Pressestimmen

Pressestimmen

"Der letzte Jolly Boy“ von Hans-Erich Viet – herausragend.".


Hartwig Tegeler, DLF „Corso“


„Er lebt natürlich auch von den Kamerafahrten, den Schauplätzen, das gibt dem Film eine Ruhe, die das Schreckliche nicht weniger schrecklich macht, aber zeigt, es gibt das Leben daneben, es gibt das Leben nach dem Krieg.“


Cornelia Müller, WDR 5 „Scala“


„Vergleichbare Dokumentationen über Holocaust-Überlebende setzen häufig auf mündliche Berichte der Protagonisten, was ihnen eine gewisse Statik verleiht. Die Entscheidung, „Der letzte Jolly Boy“ als Road Movie zu inszenieren, (...) verleiht dem bewegenden Film eine sehr bewegte Gestalt.“


Reinhard Lüke, Film Dienst


„Die Lebenszeit der letzten Zeugen läuft ab. Genauso, wie die der Täter. 2016 wird dem ehemaligen SS-Mann Reinhold Hanning in Detmold der Prozess gemacht. Doch er stirbt, bevor das Urteil rechtskräftig wird. Und schweigt bis zuletzt. Anders als Nebenkläger Leon Schwarzbaum.“


Marion Ammicht, WDR-TV „West Art“


„Berührend!“


Cornelia Müller, WDR 5 „Scala“


„Der letzte Jolly Boy“ gewinnt seine Wucht über die Ausstrahlung Leon Schwarzbaums. Immer wirkt er sehr höflich, aber immer ist da auch etwas Anderes, was Filmemacher Hans-Erich Viet einzufangen gelingt.“


Hartwig Tegeler, DLF „Corso“


Marcel Trocoli Castro, RBB, "Abendschau" 22.06.2019. 19:30 Uhr "Als Zeitzeuge in der JVA Plötzensee":  


Recklinghäuser Zeitung, 02.10.2019 - Seite 4: 

"Über den Schmerz, mit dem Leid zu leben " von Philippos Tsolakidis 

herunterladen


Ostfriesen-Zeitung, 27.07.2019 - Seite 11: 

"Ostfriese verhilft Nazi-Opfer zu Abizeugnis. Schicksal Film des Rheiderländers Erich Viet löst Hilfswelle für Holocaust-Überlebenden aus."

herunterladen


Jüdische Runschau, 18.07. 2019:

herunterladen


Berliner Morgenpost, 16.07.2019: 

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article226502873/Holocaust-Ueberlebender-bekommt-mit-98-Jahren-Abi-Zeugnis.html


Westfälische Rundschau, 16.07.2019:

https://www.wr.de/panorama/holocaust-ueberlebender-bekommt-mit-98-jahren-abi-zeugnis-id226502873.html


lmb. Leer, 21.03.2019:

"Währenddessen war es ganz still. Die Schüler schauten den Film

aufmerksam und stellten dem Regisseur im Anschluss dutzende Fragen.

Viet nahm sich viel Zeit und beantwortete jede Frage."


Ostfriesischer Kurier, 18.03.2019 - Seite 3:

https://bbsnorden.de/sites/default/files/2019-03/OK%2019-03-18%2003%20Jolly%20Boy.pdf


Hartwig Tegeler, DLF „Corso“, 30.01.2019:

https://www.deutschlandfunk.de/neue-filme-auf-der-reise-zum-ich.807.de.html?dram:article_id=439697


Marion Ammicht, WDR-TV „westART“, 28.01.2019:

https://www1.wdr.de/fernsehen/west-art/sendungen/der-letzte-jolly-boy-100.html


Cornelia Müller, WDR 5 „Scala“, 28.01.2019:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-nrw-premiere-des-films-der-letzte-jolly-boy-100.html


Sebastian Engelbrecht, DLF, „Information und Musik“, 27.01.2019, Beitrag über Leon Schwarzbaum anlässlich des „Holocaust-Gedenktages“:

https://www.deutschlandfunk.de/holocaust-ueberlebender-leon-schwarzbaum-kaempft-gegen-das.2016.de.html?dram:article_id=439324


Stefan Keim, WDR 3, „Kultur am Mittag“, 24.01.2019,

Bericht über das Filmfest STRANGER THAN FICTION und Rezension von DER LETZTE JOLLY BOY:

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-kultur-am-mittag/audio-der-holocaust-ueberlebende-und-die-hungrigen-geister-100.html?fbclid=IwAR1tliY8XGfZkZtJgfXfCjKAfq_NWm55BeniVc0dOnnqyAjW6RlFQrrXiD4


Lippische Zeitung, 23.01.2019 (mit Originalaufnahme der Zeugenaussage von Leon Schwarzbaum beim Hanning-Prozess in Detmold):

https://www.lz.de/lippe/kreis_lippe/22357091_Geschichte-von-Leon-Schwarzbaum-Hauptzeuge-im-Detmolder-SS-Prozess-kommt-ins-Kino.html


Reinhard Lüke, „Film Dienst“, Januar 2019, Rezension:

https://www.filmdienst.de/film/details/562503/der-letzte-jolly-boy#kritik


„Es gibt eine ganze Reihe von Dokumentationen, in denen Holocaust-Überlebende über ihre Erlebnisse in den Ghettos und Vernichtungslagern Zeugnis ablegen. Und in den meisten davon erzählen die Protagonisten im Stil der „oral history“ ihre Geschichten direkt in die Kamera. Der Filmmacher Hans-Erich Viet hat einen anderen Ansatz gefunden, und dadurch bekommt sein Film eine ganz eigene, sowohl poetische wie auch visuelle Qualität.“
Wilfried Hippen / taz, Juni 2018
http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5508840&s=&SuchRahmen=Print/?fbclid=IwAR1BfcJl8JotSPSkdZlUW9N6uHz33RZDNFLAsV2hbn7sQhv8qEIruBkFoVI


TV-Bericht über die Premiere beim Filmfestival Emden, Interview mit Hans-Erich Viet und Leon Schwarzbaum, Länge: 3:38

NDR, „Hallo Niedersachsen“, 10.06.2018, 19:30 Uhr:

https://www.ndr.de/kultur/film/Filmfest-Wismar-startet-mit-Der-letzte-Jolly-Boy,jollyboy100.html


TV-Bericht über Antisemitismus in der AfD, Interview mit Leon Schwarzbaum ab Minute 1:55 (Länge: 9:47)

ZDF, „frontal 21“, 20.11.2018, 21:00 Uhr:

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/afd-und-antisemitismus-100.html


 „Mit jedem Jahr, das seit Auschwitz vergeht, schwindet die Chance auf die „Wahrheit“ der Helfer und SS-Offiziere. Die letzten Überlebenden sterben, aber auch die Täter. Menschen können „blutrünstige Bestien“ sein, sagt Schwarzbaum. Er zeigt ein Bild seiner Eltern, das ihm seine Verwandtschaft aus den USA nach dem Krieg geschickt hatte. Er hatte ja keine Bilder mehr. Seine alten Hände halten es fest wie einen Schatz.“
Diana Zinkler, WAZ / derwesten.de
über Leon Schwarzbaum als Nebenkläger beim Hanning-Prozess in Detmold, Juni 2016

https://www.derwesten.de/politik/holocaust-ueberlebender-erzaehlen-sie-endlich-die-wahrheit-id11913265.html?fbclid=IwAR2gKlfWEsF8uVPb9WIZLqv72p0hpE4euYyaZDUlcQpLK1xvUhvBxdhA9P8


"Es war eine sehr ergreifende, wahrscheinlich einmalige Erfahrung und wir haben einen ganz besonderen Menschen kennengelernt."

https://bbs2-wob.de/2019/01/29/zeitzeugen-interview-mit-leon-schwarzbaum-in-berlin/

Impressum


Viet Filmproduktion, Hans-Erich Viet
Film-Vertrieb: RFF Real Fiction Film, Köln

weiter...

 Agentur / Kino-Vertrieb:

Kontakt

0170 200 85 54

Presse